Instant Messaging über Tor - Am Beispiel von Jabber & Pidgin


Das Tor-Netzwerk kann auch für Instant Messaging (IM) verwendet werden. Wenn man die Verbindung mittels Off-the-Record (OTR) oder einer anderen Verschlüsselungstechnik bereits verschlüsselt hat und zusätzlich seinen Standort verschleiern will, dann kann man das IM-Programm dazu bringen diese Verbindungen über das Tor-Netzwerk zu leiten. Dazu muss einfach nur als Proxy die Verbindung zum Privoxy eingetragen werden. Dabei muss man zwei Sachen beachten. Zum einen muss das verwendete Protokoll eine SSL Authentifizierung unterstützen. Bei ICQ findet die Anmeldung am ICQ-Server z.B. nur ohne SSL statt. Zum anderen ist es wichtig dass dabei auch die Nachrichtenverschlüsselung aktiviert ist. Beachtet man diese beiden Dinge nicht, dann kann jeder Exit-Knoten die Anmeldung (Benutzername, Passwort) oder die Unterhaltung mitschneiden.

Nachfolgend die Proxy-Einstellungen am Beispiel von Jabber & Pidgin:



Proxy-Einstellungen im IM Pidgin


Prinzipiell lässt sich jedes IM Protokoll über das Tor-Netzwerk leiten. Wichtig ist aber, dass die Verbindung verschlüsselt ist, da sonst der Exit-Knoten die Daten mitschneiden kann.

Weitere Anleitungen
https://wiki.torproject.org/noreply/TheOnionRouter/TorifyHOWTO/InstantMessaging
 
Nächstes Kapitel
Chatten über Tor - Mit Hilfe von TorChat